AktuellesVerkehr und Sicherheit

Keine Unterstützung für eine zukunftsorientierte Verkehrsplanung

Leider werden die Reaktivierungsvorschläge für den regionalen Schienenverkehr, mit dem Hinweis auf hohe Kosten, auch auf Landesebene nicht unterstützt. Offensichtlich ist auch unsere Landesregierung nicht bereit, sich auf unabwendbare Entwicklungen und sinnvolle Maßnahmen einzulassen.

Unser Vorschlag beinhaltet die Verknüpfung der Strecke Rosseltal mit der Saarbahn. Geislautern und andere Ortsteile wie Fürstenhausen, Fenne, Klarenthal, Gersweiler usw… wären dadurch mit Sicherheit entlastet und die ständigen Staus auf der A620 würden mit hoher Wahrscheinlichkeit reduziert werden. Wirtschaftlichkeit ist mit Sicherheit ein wesentlicher Aspekt, aber scheinbar steht die Belastung der Umwelt durch den derzeitigen Durchgangsverkehr im Hintergrund. Hier finden auch die Aktionen von “Fridays for Future” kein Gehör! Des Weiteren hat Frau Rehlinger kürzlich angekündigt den ÖPNV im Saarland neu zu gestalten und dafür Geld bereit zu stellen – es wird Zeit den Worten auch Taten folgen zu lassen.