Ortsratssitzung vom 13.01.2021

Tagesordnung:
Öffentlicher Teil

Top 1
Eröffnung der öffentlichen Sitzung und Feststellung der Tagesordnung
Top 2
Neuanlage eines Kinderspielplatzes im Neubaugebiet Hirzeckberg
Top 3
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 26.08.2020
Top 4
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 23.09.2020
Top 5
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 30.09.2020
Top 6
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 04.11.2020
Top 7
Mitteilungen und Anfragen

Protokoll

Zu Top 1
Der Tagesordnung wurde zugestimmt.

Zu Top 2
Das Projekt neuer Kinderspielplatz wurde durch Herrn Noll vorgestellt. 
Die Kinder hatten im Vorfeld die Möglichkeit ihre Wünsche zu äußern, die zu 80% bei der Planung berücksichtigt wurden.
Wichtig: Es soll kein anderer Spielplatz geschlossen werden!

Zu Top 3
Die Niederschrift wurde genehmigt.

Zu Top 4
Die Niederschrift wurde genehmigt.

Zu Top 5
Die Niederschrift wurde genehmigt.

Zu Top 6
Auf Antrag von Herrn Fuest wurde die Genehmigung zurückgestellt.

Zu Top 7
Von Herrn Karagac, Herrn Fuest, sowie unserem Ortsvorsteher Herrn Tautz wurde der Winterdienst der Stadt Völklingen angemahnt.
Wegen glatter Straßen gab es am Mittwochmorgen mehrere Beschwerden von Bürgern. Inzwischen wurde ein entsprechendes Schreiben an die Verwaltung gesandt, mit der Bitte um Stellungnahme und Verbesserung der Situation bei der derzeitigen Wetterlage.

Weiterhin wurde von Herrn Fuest die Rattenplage im oberen Wehrden, sowie die „Müllentsorgung“ einiger Bürger angemahnt.
Hier ist der ganze Stadtbereich betroffen.

Herr Fuest mahnte ebenfalls zum wiederholten Mal die ausstehenden Niederschriften an. Teilweise liegen die Sitzungen bereits bis zu einem halben Jahr zurück.
Hierzu sollte in einer der nächsten Sitzungen die Geschäftsordnung des Ortsrates geändert werden, sodass dann die Niederschriften zeitnah vorliegen.

Von Frau Metzinger-Leick wurden die Wanderwege rund um Geislautern, Fürstenhausen und Ludweiler angesprochen.
In Hinblick auf eine Optimierung dieser Wanderwege soll es hier zu einem schönen Geflecht, ähnlich dem Schäfertrail in Großrosseln, kommen.
Der Kontakt mit dem Saarwaldverein wurde bereits hergestellt.
Die Wege sollen besser beschildert und ausgeschrieben werden.

Herr Fuest bedankt sich bei der Verwaltung, dass das Straßenschild “Zum Waldfriedhof” am Weg zu dem Krematorium nach “nur” 19 Monaten endlich aufgestellt wurde.

Weiterhin bemängelt Her Fuest, dass am Straßenschild “Zum Rauhenhübel” bei den Häusern mit den Nummern 69-72 auf dem Schild die Hausnummern fehlen.