Besichtigung des Betriebsgeländes von Amazon

Veröffentlicht am

Am 13.September 2020 fand eine Betriebsbesichtigung bei dem neuen Verteilzentrum Amazon in Völklingen Wehrden statt. Diese nachbarschaftliche Einladung haben natürlich einige der Stadtratsmitglieder von WIR BÜRGER Völklingen wahrgenommen.

Zunächst wurde uns das Hygienekonzept des gesamten Betriebes vorgestellt. Hierzu kann man nur sagen, dass die Hygienevorschriften sehr durchdacht und vorbildlich umgesetzt wurden.

Die Geschäftsleitung des Verteilzentrums stand während einer Präsentation Rede und Antwort. Kritische Fragen zum Standortkonzept wurden beantwortet und ausdiskutiert. Ein großer Kritikpunkt war und ist das Thema Leiharbeit. Auch hierzu wurde uns Auskunft gegeben:
Der Betrieb startet zunächst mit 40 Festangestellten. Darüber hinaus beschäftigte Leiharbeiter haben alle die Möglichkeit, in der Folgezeit in ein Arbeitsverhältnis bei Amazon übernommen zu werden. Hier ist natürlich maßgebend wie sich der Standort entwickelt und wie sich die Mitarbeiter bewähren.
Wichtig für uns ist dabei, dass die direkt von Amazon angestellten Mitarbeiter nach Tariflohn bezahlt werden.

Weiterhin wurde uns das Verteilkonzept von der Anlieferung bis zur Auslieferung sehr anschaulich dargestellt. Die meisten internen Arbeiten werden in der neu erstellten Halle während Nachtschichten erbracht.

Die Geschäftsleitung des Verteilzentrums von Amazon hofft auf ein gemeinsames Miteinander in Völklingen und hat zugesagt, sich auch um zukünftig aufkommende Fragen bzw. Anfragen aus der Nachbarschaft zu kümmern.

Wir werden die weitere Entwicklung im Blick behalten und natürlich darüber informieren.

Wir wünschen dem neuen Unternehmen einen guten Start am 16. September und viel Erfolg im laufenden Betrieb.

WIR BÜRGER Völklingen verfasst Resolution zur Bebauung des Kraftwerksgeländes in Wehrden

Veröffentlicht am

Unsere Vereinigung hat sich mit einer Resolution an die Oberbürgermeisterin unserer Stadt gewandt. Darin fordern wir die Berücksichtigung der Bürgerinteressen und die Rücknahme des vereinfachten Verfahrens gemäß Baugesetzbuch. Zudem sollten die vorliegenden Pläne und Gutachten in einer weiteren, ursprünglich zugesagten, Bürgerveranstaltung offengelegt und diskutiert werden. Die direkt betroffenen Anwohner sollten involviert und nicht nur informiert werden.

Eckpunkte des Arbeitskreises Wirtschaft

Veröffentlicht am
  • Optimierung und Ausbau der Kooperation mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte (Anbindung Tourismus)
  • Bestandsaufnahme in Bezug auf die Wirtschaftsförderung durch die Stadtverwaltung unter dem Aspekt der Ausweitung des bestehenden Programms
  • Stärkung neuer Gewerbe-Ansiedlungen im Zuge einer verkehrsberuhigten Zone im Kernbereich der Innenstadt. Dabei unterstützen auch das vorstehend genannte Förderprogramm und die Niederlassung des „Modepark Röther“
  • Gestaltung der unteren Poststraße als „Freundschaftsmeile“ in Absprache mit den involvierten Nationen und der weiteren Verkehrsplanung
  • Prüfung, ob die Wiederbelebung einer Gewerbemesse in und um die Hermann-Neuberger-Halle sinnvoll wäre
  • Schaffung eines (Bürger-)Gewerbebüros für Gewerbe und Handel. Ziel ist es, die Kräfte zu bündeln und die Unterstützung für Interessierte zu optimieren
  • Die Attraktivität der Innenstadt für Fußgänger/Einkäufer (VEP) steigern und gleichzeitig durch Schaffung von günstigem oder kostenlosem Parkraum in den Randgebieten der Innenstadt die Erreichbarkeit gewährleisten
  • Schrittweise Wiederbelebung des Innenstadtfestes in Verbindung mit bestehenden oder geplanten Events